Folge 046: Hotel in Flammen

Folge 046: Hotel in Flammen
Medium:
Label:
Erscheinungstermin:
EAN:
MC / CD
EUROPA
1987 (MC) / 12. September 2005 (CD)
743219900449 (MC) / 743219900425 (CD)

Jetzt direkt bestellen:
bei amazon.de bestellen

Verwandte TKKG-Produkte

56%

Insgesamt sind 3 Rezensionen des TKKG-Site.de - Teams verfügbar. Die Durchschnittsbewertung beträgt 56%.

Rezensionenübersicht

Tante Isa unter Verdacht…

Eine Rezension von Alexander Scherfling

Während der Osterferien ist TKKG in Bad Neuzell bei Gabys Tante Isabell Glockner. Sie helfen im Hotelbetrieb aus, da zurzeit Personal knapp ist. Die vier Nachwuchsdetektive erfahren, dass Gabys Tante in den Verdacht geraten ist, Anschläge auf das neue Luxushotel „Weekend“ verübt zu haben. Sie schalten sich in den Fall ein. Während der Ermittlungen bekommen es Gaby und ihre Freunde mit mehreren Verbrechen zu tun. Schließlich geht das „Weekend“ sogar in Flammen auf…

Der Plot dieser Folge aus der TKKG-Frühzeit sticht durch seine Einmaligkeit hervor: Der Hörer erlebt TKKG als Hotelangestellte (genau genommen sind sie Aushilfen während der Schulferien). Das Personal ist knapp, weil es ein neues Konkurrenzunternehmen in Bad Neuzell gibt: Das Luxushotel „Weekend“ zieht Besucher und Personal von vielen kleineren Hotels ab. Einige Hoteliers befürchten dadurch bald den Ruin. TKKG will aufklären, wer hinter den Anschlägen auf das neue Luxushotel steckt und bekommt es noch mit weiteren Verbrechen zu tun. Leider ist der Humor aus der Buchvorlage im Hörspiel nahezu nicht vorhanden, da viele Szenen der Schere zum Opfer gefallen sind. Auch erfährt man in der literarischen Vorlage unter anderem mehr über die weiteren Verbrechen. Die Audiovariante ist noch spannungsärmer als der gleichnamige TKKG-Band. Durch die Kürzungen wirkt es im Hörspiel so, als ob hauptsächlich „Kommissar Zufall“ den Fall löst. Die Figurenzeichnung ist hingegen exzellent gelungen. Das Cover zeigt eine brenzlige Situation der Geschichte. Meiner Meinung nach ist die Titelillustration sehr gut.

Die Sprecherleistungen sind alle erstklassig. Die vier Hauptsprecher sind gewohnt super in ihren Rollen. Scarlett Lubowski ist zum dritten Mal in der Rolle als Gaby zu hören. Sie vertrat Veronika Neugebauer als Gaby in insgesamt 9 Folgen. Von den Gastsprechern haben mir Ursula Monn als Tante Isa, Stefan Chrzescinski als Jörg Köschen und Horst Naumann als Graf Albert von Paletti am besten gefallen. Günther Dockerill ist als Erzähler wieder sehr gut.

Die Zwischenmusiken wurden hervorragend ausgewählt und eingesetzt. Das gleiche gilt für Geräusche und Effekte. Die CD-Auflage ist gegenüber der Erstauflage völlig unverändert.

Fazit
Die Folge „Hotel in Flammen“ ist ein überdurchschnittliches Hörspiel der Serie. Mehr Spannung hätte der Produktion gutgetan.

Score
65%
Verfasst am: 01.09.2017