Folge 205: Teuflische Kaffeefahrt

Folge 205: Teuflische Kaffeefahrt
Medium:
Label:
Erscheinungstermin:
EAN:
CD
EUROPA
04. Mai 2018
190758040523
Verwandte TKKG-Produkte

75%

Insgesamt ist 1 Rezension des TKKG-Site.de - Teams verfügbar. Die Durchschnittsbewertung beträgt 75%.

Rezensionenübersicht

Klößchens Oma spielt mal wieder eine wichtige Rolle

Eine Rezension von Alexander

Klößchen lernt eine ältere Frau kennen und erfährt von ihr, dass sie einem Betrüger auf den Leim gegangen ist: Hagen Teufel wird auf Gratiskaffeefahrten aktiv und nimmt dort Senioren aus. Er verkauft ihnen zum Beispiel wertlose Heilmittel oder Matratzen zu völlig überhöhten Preisen. TKKG wollen Herrn Teufel und seinen Busfahrer überführen und der Polizei übergeben. Leider misslingt das Vorhaben und dem Duo gelingt die Flucht…

In der neuesten Hörspielfolge der langlebigen TKKG-Serie geht es zum ersten Mal um Betrug auf Kaffeefahrten. Erfreulich, dass es nach so vielen Folgen noch neue bzw. nicht genutzte Themen gibt. Die Geschichte ist interessant, meistens kurzweilig und es wird immer wieder spannend.
Es gibt immer mal wieder moderne Elemente in der Serie. Dieses Mal ist es die Telefonkonferenz der vier Hauptprotagonisten übers Internet.
Die Figurenzeichnung ist ordentlich. Der TKKG-typische Humor kommt auch nicht zu kurz in der Episode. Das tolle Cover zeigt eine spannende Szene vom letzten Viertel der Hörspielhandlung.

Klößchens Oma Rosalinde ist eine wichtige Figur innerhalb der Geschichte. Rosalinde Sauerlich kommt zu Besuch und Gaby äußert sich darüber recht abfällig. Selbst Klößchen freut sich nicht auf seine Oma! Bisher war das nicht so innerhalb der Serie. Gegen Ende der Story ist mir ein logischer Fehler aufgefallen: Es regnet in Strömen und ein Hund nimmt eine Spur auf und folgt ihr. Der Regen müsste die Spur weggewaschen haben.

Die Sprecherleistungen sind überwiegend sehr gut. Die vier Hauptsprecher können wieder völlig überzeugen. Von den Gastsprechern haben mir Rosemarie Wohlbauer als Rosalinde Sauerlich, Manfred Reddemann als Harry Henkel und Frank Roder als Hagen Teufel am besten gefallen. Wolfgang Kaven ist als Erzähler ausgezeichnet.

Die Zwischenmusiken sind solide. Geräusche und Effekte sind erstklassig.

Fazit
Die neue Folge „Teuflische Kaffeefahrt“ ist sehr gut, mit kleinen Abstrichen. Klößchens und Gabys Meinung über Rosalinde Sauerlich passt nicht zur bisherigen Serie und der erwähnte logische Fehler trüben den positiven Eindruck ein wenig.

Score
75%
Verfasst am: 20.05.2018