Band 025: Stunde der schwarzen Maske

Band 025: Stunde der schwarzen Maske
Art:
Verlag:
Erscheinungstermin:
Preise bei Erscheinen:
ISBN:
Gebundenes Buch · 192 Seiten · 12.2 x 18.8 cm
cbj
Juli 2004
€ 7,50 [D] | € 7,80 [A] | CHF 13,90 (UVP)
978-3-570-15024-5

Jetzt direkt bestellen:
bei amazon.de bestellen

Verwandte TKKG-Produkte

87%

Insgesamt sind 2 Rezensionen des TKKG-Site.de - Teams verfügbar. Die Durchschnittsbewertung beträgt 87%.

Rezensionenübersicht

Legale Einbrüche

Eine Rezension von Alexander Scherfling

In der Millionenstadt sind einige Einbrüche von unbekannten Tätern verübt worden. Wertgegenstände wurden gestohlen. Auch in die Sauerlich-Villa sind die Verbrecher eingedrungen. TKKG schaltet sich in den Fall ein. Als Tarzan am Anfang der Geschichte einen maskierten Einbrecher überrascht, gibt es eine große Überraschung. Der Täter ist eine Frau, die im Auftrag einbricht, um den Eigentümern zu beweisen, dass ihr Haus nicht sicher genug ist. Ihr Chef Eckbert Schrumpf arbeitet bei einer Versicherungsgesellschaft in einer leitenden Funktion. Es geht darum mehr Versicherungen mit potentiellen Kunden abzuschließen. TKKG begleitet die Frau, die sich als Sabine Lenz vorstellt, zu ihrem Auftraggeber. Er ist TKKG nicht sympathisch. Dazu kommt noch ein brisanter Verdacht von Klößchen. Er meint eine kleine goldene Ente in Schrumpfs Wohnung entdeckt zu haben, die seinen Eltern gehört. Sie zählte zu dem Diebesgut der Einbrecher. Aus diesem Grund hat Willi heimlich ein privates Telefonbuch von Sabines Boss mitgehen lassen. Die TKKG-Bande beschließt am nächsten Tag einige der darin nur mit Initialen notierten Personen anzurufen. Durch dieses Buch geraten die TKKG-Freunde in einen weiteren Fall. Ein Kunde von Schrumpf plant einen perfiden Doppelmord. Außerdem werden sie auf einen schwerreichen Juwelier und seine Frau aufmerksam, die im sogenannten „Steilen Zahn“ wohnen. Während eines Gartenfests beim Chef der Versicherung, zu dem TKKG dank Sabine Lenz eingeladen sind, ergibt es sich durch ein Gewinnspiel, dass die TKKG-Bande an einer Fahrt mit einem Heißluftballon teilnehmen dürfen. Im Verlauf der weiteren Handlung passiert noch eine Entführung. Durch einen tollen Trick von Tarzan wird einer der beiden Entführer zur Aufgabe bewegt. Schließlich verhindern die vier Nachwuchsdetektive auch noch die Flucht eines Gangsters, der die Gattin des Juweliers überfallen hat.

In diesem TKKG-Fall gibt es ein Novum: Eine Person, die im Auftrag legal einbricht, um zu beweisen, dass ein Einbruch möglich wäre, ohne die Besitzer oder Polizei rechtzeitig zu alarmieren. Der Chef dieser Firma ist unsympathisch – ist er auch ein echter Verbrecher? Nicht nur darum kümmern sich Tarzan, Karl, Klößchen und Gaby. Auch die weiteren Erzählstränge sind interessant und ebenfalls immer wieder spannend. Der Schreibstil des Autors Stefan Wolf ist wieder angenehm zu lesen. Wie üblich bei den TKKG-Büchern der Frühzeit, gibt es auch wieder Wissenswertes für den Leser. Karl erklärt den Unterschied zwischen einem Heißluftballon und einem Gasballon. Außerdem gibt es eine Fahrt in einem Heißluftballon, die sehr faszinierend, realitätsnah und packend beschrieben wird. Das Figurenensemble in der Geschichte ist wieder ausgezeichnet dargestellt. Es gibt im gleichnamigen Hörspiel nur sehr wenige Kürzungen. Was mit der Goldente ist, wird nur im Buch zum Schluss erklärt – nicht im Hörspiel. Nur im Hörspiel hat der Juwelier am Ende der Handlung Text. Das tolle düstere Cover zeigt eine Szene vom Anfang der Story.

Fazit
„Die Stunde der schwarzen Maske“ ist ein weiteres Werk der TKKG-Frühzeit, dass mir sehr gut gefällt. Ein Highlight ist es jedoch meiner Meinung nach nicht.

Score
80%
Verfasst am: 01.01.2018