Band 038: Todesfracht im Jaguar

Band 038: Todesfracht im Jaguar
Art:
Verlag:
Erscheinungstermin:
Preise bei Erscheinen:
ISBN:
Gebundenes Buch · 192 Seiten · 12.2 x 18.8 cm
cbj
Juli 2004
€ 7,50 [D] | € 7,80 [A] | CHF 13,90 (UVP)
978-3-570-15037-5

Jetzt direkt bestellen:
bei amazon.de bestellen

Verwandte TKKG-Produkte

87%

Insgesamt sind 2 Rezensionen des TKKG-Site.de - Teams verfügbar. Die Durchschnittsbewertung beträgt 87%.

Rezensionenübersicht

Die Tricks der Rauschgifthändler

Eine Rezension von Alexander Scherfling

Die Geschichte beginnt mit einem entflohenen Tiger des Zirkus Belloni. Scheinbar hat jemand aus Versehen die Tür des Tigerkäfigs offen gelassen. TKKG erfährt davon, als sie sich im Vorverkauf Tickets sichern wollen. Tim entdeckt im leeren Käfig ein Rauschgiftversteck. Hat jemand den Tiger absichtlich entkommen lassen, um an das Versteck zu kommen? Die Polizei beschlagnahmt das Heroin und verhört einen Tierpfleger, der behauptet, mit der Sache nichts zu tun zu haben. Die TKKG-Bande verdächtigt ihn, gesetzeswidrig gehandelt zu haben. Sie beobachten, wie er sich auf dem Zirkusparkplatz mit dem Fahrer eines Luxusautos unterhält. Als die vier Nachwuchsdetektive am Abend die Vorstellung besuchen wollen, hält sie ein anderes Verbrechen davon ab: Die Kassiererin wird überfallen. Tim verfolgt den flüchtenden Räuber. Wird er ihn erwischen?

Da die Rauschgifthändler Nachschub benötigen, denken sie sich einen anderen Trick aus. Ein Luxusauto von unbescholtenen Bürgern der Millionenstadt wird zum Drogentransport benutzt. Die Wahl fällt auf das Ehepaar Sauerlich. Sie machen zurzeit Urlaub in Italien. Während der perfide Plan ausgeführt wird, wird der Sohn vom Oberboss Oswald Browski überfallen und ausgeraubt. Außerdem wird sein Auto geklaut. Bekannte von Browski planen eine Art Trickbetrug mit einer Immobilie. Nachdem Klößchens Eltern wieder zurück in Deutschland sind, erfährt die TKKG-Bande vom Diebstahl des Jaguars in Italien und wie ihn die Urlauber wieder zurückbekommen haben. Überraschenderweise wird das Fahrzeug ein zweites mal gestohlen. Was steckt dahinter?

In diesem Buch aus der Frühzeit von TKKG geht es hauptsächlich um Rauschgift. Das Thema war bis dato noch relativ unverbraucht. Seltsam wirkt der Name des Zirkus am Anfang der Handlung. Belloni hieß auch der Zirkus in dem Band „In den Klauen des Tigers“, der vorher erschien. Damals wurde der Zirkus aufgelöst und der Zirkusdirektor hatte einen anderen Namen. Der geplante originelle Immobilienbetrug wird in der Hörspielfolge 100 recycelt.

Das Buch strotzt vor skurrilen Charakteren. Es gibt viel Humor in der Story. Der Schreibstil ist wieder wunderbar. In diesem Werk gibt es ein Wort, welches mir bisher noch nie begegnet ist: Äquilibristen. (Der Begriff „bezeichnet einen Gleichgewichtskünstler oder -artisten, der seinen Körper auf dem Seil und/oder Gegenstände balanciert und im Gleichgewicht hält.“ (Wikipedia))

Nur 20 Prozent der Buchhandlung kommt im gleichnamigen Hörspiel vor. Dieses Missverhältnis war so bei allen sechs Titeln, die für die zweite Staffel der TV-Serie gewählt wurden. Überraschenderweise gibt es dort noch etliche Änderungen gegenüber der literarischen Vorlage. Das Cover zeigt eine spannende Szene vom Ende der Episode. Mir gefällt es sehr gut.

Fazit
„Todesfracht im Jaguar“ ist meiner Meinung nach ein sehr guter TKKG-Band.

Score
75%
Verfasst am: 01.02.2017